Schriftgröße anpassen | STRG und + | STRG und 0


 

INTEGRAL führt seit 2009 im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg berufsbezogene Deutschkurse durch. Der Europäische Sozialfonds (ESF) fördert die Durchführung dieser Kurse.

 

Zielgruppe:

  • Menschen mit Migrationshintergrund, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und Arbeitslosengeld I oder II erhalten
  • Flüchtlinge und Bleibeberechtigte mit mindestens nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt 
  • In begrenzten Ausnahmefällen können auch Interessenten und Interessentinnen aufgenommen werden, die kein Arbeitslosengeld beziehen. Dies bedarf der vorherigen Absprache mit INTEGRAL.

 

Ziel:

Ziel der Deutschkurse ist die Verbesserung der mündlichen und schriftlichen Sprachkenntnisse, um sprachliche Vermittlungshemmnisse abzubauen und die nachhaltige Integration in Arbeit zu erhöhen.  


Voraussetzungen:

Grundkenntnisse in der deutschen Sprache sollten bereits vorhanden sein. Im Vorfeld zu den Deutschkursen finden Einstufungstests statt. Mit Hilfe der Einstufungstests kann festgestellt werden, ob die Deutschkenntnisse ausreichen. Die Einstufungstests ermöglichen eine anschließende Einstufung entsprechend dem Leistungsniveau.

Inhalte:

  • Deutschunterricht für den Beruf
  • Fachunterricht: Mathematik, EDV
  • berufliche Orientierung (Bewerbungstraining, Schlüsselqualifikationen u.a.)
  • 3 Betriebsbesichtigungen
  • 4-wöchiges Betriebspraktikum
  • Beratung und Unterstützung durch eine sozialpädagogische Fachkraft während des gesamten Kurses
  • Unterstützung bei der Organisation von Kinderbetreuung (die Kosten können bei einem geeigneten Betreuungsplatz vom BAMF übernommen werden).

 

Kursdauer:

6 Monate, jeweils von Montag bis Freitag, in der Zeit von 8:30 - 13:30 Uhr