Schriftgröße anpassen | STRG und + | STRG und 0


 

Der Garten- und Landschaftsbau bietet qualifizierende vermittlungsorientierte Beschäftigung sowie Ausbildung und Umschulung im Garten- und Landschaftsbau und der Landschaftspflege im Rahmen des öffentlich geförderten Arbeitsmarkts.

 

Das Angebot richtet sich an langzeitarbeitslose Menschen und hat zum Ziel, durch qualifizierende Arbeit ihre Beschäftigungsfähigkeit wiederzuerlangen, zu erhalten, zu stabilisieren bzw. zu erhöhen. Darüber hinaus stellen wir Betriebsintegrierte Beschäftigungsplätze (BiB) in Kooperation mit dem LHW Lebenshilfewerk Marburg e.V. zur Verfügung, die der beruflichen Eingliederung erwachsener Menschen mit Behinderung dienen. Alle Teilnehmer/-innen erhalten umfassende Unterstützung bei der Überwindung von Vermittlungshemmnissen, der Orientierung auf dem 1. Arbeitsmarkt und der Aktivierung ihrer persönlichen Ressourcen, um so einen (Wieder-) Einstieg in sozialversicherungspflichtige Arbeit zu erlangen.

 

Die Teilnehmer/-innen im Betrieb Garten- und Landschaftsbau lernen unterschiedliche Facetten des Berufsfeldes kennen und werden so unter anderem in die Lage versetzt, für sich herauszufinden, ob sie interessiert und geeignet sind, in diesem Arbeitsbereich langfristig Fuß zu fassen oder ggf. eine Ausbildung/Umschulung im Garten- und Landschaftsbau anzustreben. Diese Erkenntnisse werden u. a. in folgenden Tätigkeitsbereichen gewonnen:

 

  • Angeleitete Mitarbeit und Zuarbeiten beim Beton- und Mauerarbeiten
  • Angeleitete Mitwirkung bei der Erstellung von gartenbaulichen Elementen
  • Angeleitete Mitwirkung bei Pflanzarbeiten
  • Schrittweiser Einstieg in den Umgang mit gartenbaulichen Kleinmaschinen
  • Angeleitete Mitarbeit bei der Durchführung von Gehölz-,Hecken- und Obstbaumschneidemaßnahmen
  • Angeleitete Mitarbeit bei Rasen-, Grünflächen- und Streuobstwiesenpflege

 

In unserem Standort Cölbe haben die Teilnehmer/-innen die Möglichkeit, z.B. an unseren Plattierungs- und Pflasterübungsflächen einfache Arbeitsschritte zu erproben.
Die angeleiteten und breit gefächerten Tätigkeiten werden von den Teilnehmer/-innen in Natur- und Landschaftsschutzgebieten sowie an öffentlichen Gebäuden und Anlagen durchgeführt. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird besonders Wert darauf gelegt, dass standortgerechte Pflanzen und umweltverträgliche Materialien verwendet werden.

 

Die Abteilung Garten- & Landschaftsbau ist seit 1999 anerkannter Ausbildungsbetrieb in dem Ausbildungsberuf Gärtnerin/Gärtner mit der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau.